Arne Beechmann im Haus der Künste

Pop Art. Wechselseitigkeit. Gleichzeitigkeit.

Pop Art muss nicht "nur" abbilden. Arne Beechmann stellt in seinen Bildern den Fertigprodukten unserer Kultur ihren Ursprung in der Natur entgegen. Die Kartoffel der Chipstüte, die Erdbeere den Gummibärchen, den Baum den Streichhölzern. Naturrohstoff. Kulturprodukt. Naturschöpfung. Kulturschöpfung. Naturschönheit, Kulturästhetik. Seine Kunst stellt die Frage nach dem "Woher?", entzieht sich aber politischen Interpretationen. Arne Beechmann geht es nicht um die Ausbeutung der Natur für Kulturprodukte, sondern um den Dualismus zwischen Natur und Kultur. Klar und konkret. So haben Beechmanns Natur-Kultur-Kunstwerke in ihren glatten, klaren Strukturen selbst mehr Bezug zu den perfekten Produkten und Waren der Kultur als zu dem freien Naturwuchs. Ihm geht es um unser Leben in beiden Welten, um ihre Wechselseitigkeit und Gleichzeitigkeit. So passt es, dass seine Gemälde somit auch zugleich Kommentar und Dekoration, Kunst und Ware sind. Zu sehen und zu kaufen im Haus der Künste.

Wenn Sie die Seite besuchen möchten, klicken Sie bitte auf das oben stehende Logo oder das Bild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die mit den Links zu erreichende Seite vom Haus der Künste ist optimiert für Flash Player 6 oder höher, Internet Explorer 5.5 oder höher und 1024x768px oder mehr, funktioniert aber auch unter den meisten anderen Systemen und Browsern und für besonders Scharfsichtige auch bei einer Auflösung von 800x600px. Hier: kostenloser Download Macromedia Flash-Player. Sollten sich Schwierigkeiten ergeben, können Sie sich an support@haus-der-kuenste.de wenden.








Weitere Empfehlungen:
Hartmut und ich, Wortguru,
Sollten Sie selbst das Thema "Natur-Kultur" künstlerisch bearbeiten und denken, dass Ihre Arbeiten in unser Konzept passen würden, melden Sie sich doch mal, schicken Sie Fotos Ihrer Werke oder eine CD oder mailen Sie uns eine URL, unter der wir Ihre Bilder sehen können. (Bitte keine Dateien mailen.) Vielleicht werden bald auch Ihre Bilder auf der HdK-Seite gezeigt.

Kontaktadressen finden Sie auf der Homepage.